Verbindliche Mitarbeiter-Grundsätze und Hinweise

Mitarbeiter-Grundsätze für die KiFeWo 2019

1. Wir alle sind Vorbilder und tragen Verantwortung.

2. Ich gehöre zu Jesus und möchte nach seinen Regeln leben:

– Ich bin ehrlich.

– Ich zeige anderen gegenüber Respekt (z.B. wird niemand gegen 
  seinen Willen in den Pool geworfen…).

– Ich erfülle die übernommenen Aufgaben gewissenhaft  
  (z.B. Aufsichtspflicht in der Freispielzeit).

– Ich helfe, wenn jemand meine Hilfe benötigt.

3. Ich halte mich selbst an die Elfingerhof-Regeln (siehe unten).

4. Fotografieren und Filmen überlasse ich gänzlich den dafür 
    beauftragten Mitarbeitern.

5. Ich werde auf dem KiFeWo-Gelände (auch unter der Brücke)
    keinen Alkohol trinken (Vorbildfunktion).

6. Ich werde auf dem KiFeWo-Gelände nicht rauchen (Brandgefahr,
    Vorbildfunktion; Gesundheitsschutz der Kinder und Mitarbeiter).

7. Ich werde Müll sachgerecht in die entsprechenden Mülleimer
    entsorgen (Gefahr durch Glassplitter…).

8. Ich bin nicht vorbestraft (Grundvoraussetzung nach dem Kinder-
    und Jugendschutzgesetz Umsetzung des § 72a SGB VIII im
    Enzkreis).

Im Rahmen meiner Online-Anmeldung als Mitarbeiter habe ich allen diesen Grundsätzen zugestimmt!

Verhaltenshinweise und Regeln für die KinderFerienWoche

Erst der Mensch, dann die Regel
Die Kinder sind vom Veranstalter des Ferienprogramms angehalten, sich an Regeln zu halten.                        
Bei der großen Anzahl an Kindern sind Regeln unerlässlich. Gott gab uns 10 Gebote. Wie verhält sich Jesus? Jesus sieht den Menschen an. Er hält sündiges, schlechtes Verhalten nicht vor.

Wir wollen den Kindern unsere Begeisterung für Jesus weitergeben, indem wir Bezugspersonen und Vorbilder für sie sind.  Die Kinder schauen auf uns!

  • eigenen Gesichtsausdruck/ Laune / Motivation prüfen
  • uns sind viele Kinder anvertraut à das ist ein großer Vertrauensvorschuss.
  • Kinder fragen vieles direkt, vielleicht manchmal mehr, als uns lieb ist
  • Kinder fragen auch indirekt, wollen Aufmerksamkeit, manchmal mit ungünstigem Verhalten
  • Kinder können provozieren um ihre Grenzen auszutesten, daher möglichst sachlich bleiben bei
  • Freundlichkeit und Geduld sind gefragt, wir sind Vorbilder für die Kinder.


Konfliktlösung
Wenn euch ein Kind nicht gehorcht, solltet ihr dem Kind zuerst eure Forderung erklären. Dann kommt eine Phase, in der ihr es zweimal ermahnt und eine logische Konsequenz ankündigt, z.B. aussetzen, wegsitzen, keinen Nachtisch, Mithilfe beim Aufräumen oder zeitliches Beschlagnahmen der Sachen. Reparieren von Zerstörtem, zur Not Auszeit von der Gruppe (mit Begleitperson!) mit Bewegung oder Aufgabe. Kündigt nie etwas an, was ihr nicht einhalten könnt, sonst verliert ihr eure Glaubwürdigkeit! Nach der zweiten Chance tritt das Angekündigte ein. Ihr seid immer zu zweit, einer kümmert sich um das betroffene Kind, der andere macht mit den übrigen weiter. Wenn ihr euch nicht durchsetzen könnt, dann holt euch Hilfe! Bei stärkeren Problemen wendet euch bitte an die Leitung eures Kleingruppenbereiches. Wir finden eine Lösung! Notfalls wird eine Gruppenumstellung angeordnet. Wir suchen das Gespräch mit dem Kind, wenn nicht anders möglich mit den Eltern. In jedem Fall gilt: Wir wollen den Kindern helfen!!!


So wollen wir als Mitarbeiter und Kinder miteinander umgehen:  

  • Wir gehen rücksichtsvoll miteinander um und helfen uns gegenseitig.
  • Wir lassen uns gegenseitig ausreden.
  • Wir folgen den Anweisungen der Mitarbeiter.
  • Wir gehen sorgsam mit ausgeliehenem Material um und bringen es komplett, unbeschädigt und ganz von selbst wieder zurück.
  • Wir sind freundlich zueinander. Wir schlagen und werfen nicht mit Sachen.
  • Wir nehmen keine fremden Sachen mit nach Hause.
  • Wir gehen mit den persönlichen Informationen über Teilnehmer (z.B. Allergien, usw.) und Mitarbeiter sorgsam um. Alle schriftlichen Informationen über die Teilnehmer und ihre Eltern vernichten wir beim Abschluss der KiFeWo.
  • Wir bringen keine Wertsachen (Handys. etc.), Spielsachen oder sonstiges mit.


Regeln für das Elfingerhof-Gelände

  • Kein Zugang zu den Ställen und Gebäuden (ohne Begleitung eines Mitarbeiters)
  • Keine Traktoren oder Maschinen besteigen (kein Aufenthalt im oberen Hofbereich)
  • Freispielzeit nur auf dem KiFeWo-Gelände – Blumengarten nicht betreten
  • Wir beschädigen keine Gegenstände, Bäume oder andere Pflanzen
  • Wer zur Toilette außerhalb des ausgemachten Geländes geht, muss sich beim Kleingruppenleiter abmelden und man darf nur zu zweit gehen